Wertperspektive

Vom Falschgeldsystem zu echten Werten

Haßverbrechen

GLR | 1.1.2020

Bild

Deutsch:
Wenn jemand etwas tut, das keine Strafttat ist, aber das Opfer oder sonst irgend jemand glaubt, daß das Getane durch Vorurteile oder Haß motiviert wurde, dann würden wir das als "Haß-Vorfall" einstufen. Selbst wenn also das, was der Täter getan hat, nicht gegen das Gesetz verstößt, so sind doch die Gründe dafür gesetzwidrig. Das heißt, daß es doch möglich ist, ihn wegen einer Straftat anzuklagen.


Londoner Polizei editiert Webtext über Gedankenverbrechen ("Hate Crime")

London Police Edit ‘Thought Crime’ Threat After Ridicule Online

Nachdem soziale Medien die erste Version des Textes der Londoner Polizei (Metropolitain Police) über angebliches "Hate Crime" international verbreitet haben, wurde der Text umgeschrieben.


Mittlerweile wird also die Bedeutung des Begriffs "Haßverbrechen" komplett verdreht. Ursprünglich waren damit Straftaten gemeint, die aufgrund von Haß begangen wurden (also reale Taten): Siehe Hasskriminalität/(Hate crime), Wikipedia.

Die neue Bedeutung meint verbalen Ausdruck von Haß. Hier wieder insbesondere haßerfüllte Aussagen von Personen, die der sogenannten "Rechten" zugeordnet werden. Mittlerweile wird der Begriff "Haß" sogar schon auf Kritik an der Politik der Regierung oder der EU angewendet, etwa kritische Äußerungen zur Migrationspolitik.

Haßgeleitete Aussprüche seitens der Linken oder Grünen (wie etwa: "Deutschland verrecke", "Bomber Harris do it again!" etc.) werden üblicherweise komplett anders bewertet.


Frankreichs Regierung will Meldestelle für "Haß-Vorfälle" im Internet

The French government is considering allowing convicted criminals to monitor social media for hate speech and cyberbullying as part of their community service.

Der französische Premierminister Edouard Philippe präsentiert eine neue Strategie, um "Haß-Vorfälle" im Internet aufzuspüren und zu verfolgen.


Siehe auch:

logo
logo

Haftungsausschluß: Für Inhalte, insbesondere Einschätzungen und Empfehlungen, wird trotz sorgfältiger Auswahl keine Haftung übernommen. Es handelt sich ausdrücklich um keine Anlage- oder sonstigen Finanzierungsempfehlungen, sondern um unverbindliche Informationen im Sinne von Meinungsäußerungen. Die Nutzung aller Veröffentlichungen geschieht auf eigene Verantwortung. Für eine rechtlich verbindliche Beratung wenden Sie sich bitte an die dafür zuständigen Berufsgruppen.
Der Seitenbetreiber übernimmt auch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Desgleichen kann keinerlei Verantwortung für etwaige Folgeschäden übernommen werden, die direkt oder indirekt aus dem Gebrauch von hier vorgefundenen Aussagen oder Informationen entstehen. Dies gilt ebenso für Verlinkungen und für von Internetdiensten (Feeds) automatisch eingespeiste Links und Texte.

Startseite | GLR Bücher | HTML5
Copyright © 2020 Gerd-Lothar Reschke | Impressum | Datenschutz