Deutschland Projekt

Eine bessere Zukunft für unser Land

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


nationalsozialismus

Nationalsozialismus

Der Nationalsozialismus ist eine von Adolf Hitler und Genossen Ende der 1920er Jahre initiierte, extrem nationalistische Variante des Sozialismus. In ihm wurde der Kollektivismus auf seine selbstzerstörerische Spitze getrieben. Von anderen Varianten des Sozialismus unterscheidet ihn der fanatische, irrationale Judenhaß sowie die militante, geradewegs auf militärische Dominanz abzielende Rüstungspolitik.

Die Mittel der Massenbeeinflussung

Was Gehirnwäsche und Propaganda anbelangt, eroberte sich die nationalsozialistische Ideologie mithilfe neuer Technologien (Massenpresse, Rundfunk, z.T. auch Fernsehen) ganz neue Einflußmöglichkeiten. Die Empfänglichkeit des deutschen Volkes für die plumpe Berieselung mit immer denselben politischen und sozialen Parolen läßt sich durch die nach der Weltwirtschaftskrise der 1920er Jahre entstandene Verunsicherung, durch Massenelend und tiefreichende Perspektivlosigkeit sowie durch die Zerstrittenheit der vielen unterschiedlichen Parteibildungen in der Weimarer Republik erklären.

Hinzu kam die massenhypnotische Wirkung der aufwendig orchestrierten, mit religiöser Inbrunst und fiebrigem Sendungsbewußtsein vorgetragenen Ansprachen des „Führers“ Adolf Hitler – eines im Alltagsleben gescheiterten Freizeitmalers und Müßiggängers, der sich nach dem gescheiterten Putschversuch seiner Parteigenossen im Gefängnis von Landsberg mit massenpsychologischen Beeinflussungsmethoden vertraut gemacht und vor dem Spiegel die Effektivität seiner theaterhaften Deklamationen eingeübt hatte.

Völlige Unterordnung als Grundforderung

Mit Anleihen an esoterischem und okkultem Gedankengut (das Hakenkreuz-Symbol stammt aus asiatisch/tibetischer Tradition) inszenierte man sowohl die nationalsozialistische Partei als auch ihre Spitze als nahezu übermenschliche Lichtgestalten und Heilsbringer. Es wurde ein straffes Ausbildungs- und Elitesystem installiert, bei dem streng auf selbstverleugnende Hingabe an die Obrigkeit sowie Aufgabe eigenständigen kritischen Denkens Wert gelegt wurde.

Die neue Ideologie okkupierte sämliche Bereiche von Staat und Kultur, bis hin zu Kunst und Religion, und ordnete alles einer straff zentralistischen Funktionärskontrolle unter. Abweichler wurden konsequent verfolgt und bestraft.

Die Jugend wurde in pfadfinderartigen Camps auf Kriegsdienst und Führerdienst hin, wenn nötig auch mit zukünftiger Todesfolge, geschult und indoktriniert.

Umdeutung des sozialistischen Charakters durch den heutigen staatlichen Neusprech

Der heutige sozialistische (rot-grüne) Zeitgeist gibt sich große Mühe, den sozialistischen Charakter dieser Bewegung, die in und für Deutschland viel Schaden angerichtet hat, zu verleugnen. Im ungeeigneten, die politische Wirklichkeit nur oberflächlich wiedergebenden Rechts-/Links-Schema verortet man in offiziellem, staatlich verordnetem Sprachgebrauch den Nationalsozialismus als rechts, während er von dieser Bewegung selbst eher als links bezeichnet worden war.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information

Bedienhilfe zum Wiki

nationalsozialismus.txt · Zuletzt geändert: 2016/05/29 11:09 von gerdlothar