Wertperspektive

Vom Falschgeldsystem zu Selbstbestimmung, Freiheit
und echten Werten

Der Ursprung des Kollektivismus

GLR | 24.2.2018 21:00

Chris Duane: Der Ursprung des Kollektivismus liegt im nicht gelebten Leben derjenigen Individuen, die ihrer Berufung zu selbstverantwortlichem Leben in Freiheit und Selbstausdruck nicht nachkommen, sondern das, was sie bei sich selbst ausblenden und unterdrücken, nach außen projizieren: auf Idole, Vorbilder, Prominente und Politiker. So kommt alles Leid der Menschheit zustande, denn alles nicht Gelebte summiert sich und wird, millionenfach angehäuft, zu einem zerstörerischen Sprengsatz, zu einer Zeitbombe, die sich früher oder später auf grausamste Weise entladen muß.

logo
logo

Haftungsausschluß: Für Inhalte, insbesondere Einschätzungen und Empfehlungen, wird trotz sorgfältiger Auswahl keine Haftung übernommen. Es handelt sich ausdrücklich um keine Anlage- oder sonstigen Finanzierungsempfehlungen, sondern um unverbindliche Informationen im Sinne von Meinungsäußerungen. Die Nutzung aller Veröffentlichungen geschieht auf eigene Verantwortung. Für eine rechtlich verbindliche Beratung wenden Sie sich bitte an die dafür zuständigen Berufsgruppen.
Der Seitenbetreiber übernimmt auch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Desgleichen kann keinerlei Verantwortung für etwaige Folgeschäden übernommen werden, die direkt oder indirekt aus dem Gebrauch von hier vorgefundenen Aussagen oder Informationen entstehen. Dies gilt ebenso für Verlinkungen und für von Internetdiensten (Feeds) automatisch eingespeiste Links und Texte.

Startseite | GLR Bücher | HTML5
Copyright © 2020 Gerd-Lothar Reschke | Impressum | Datenschutz