Wertperspektive

Vom Falschgeldsystem zu echten Werten

Recherchen

Weitere Infos zum Klimaschwindel

Bild GLRVon GLR | 2011, Update 10.10.2017

Ich werde hier nicht nur weiterhin zu unserem Falschgeldsystem und dessen aktuellen Auswirkungen auf die deutsche Politik und Gesellschaft schreiben, sondern des öfteren auch die neuesten Infos zu der anderen großen Desinformation, nämlich dem Klimaschwindel (auch Klimalüge oder angeblicher menschengemachter Klimawandel), bringen. Denn auch das gehört zur Rubrik Gehirnwäsche und Propaganda. Und läuft ebenfalls im Endeffekt auf ein Abkassieren der nichtsahnenden Bevölkerung hinaus, ob offen oder versteckt. "Umweltschutz" ist nämlich längst nicht mehr das Thema. Jetzt geht es darum, einen Vorwand zu konstruieren, weitere Steuern und Abgaben zu erzwingen.

Mein Hauptbeitrag hierzu steht unter "Recherche":

Um den entscheidenden Punkt zu rekapitulieren (nach: Der Kohlenstoffkreislauf, TU-Berlin):

Alles Schall und Rauch zeigt heute folgende Situation des Planeten:

Aus den Kommentaren zur zweiten obigen Quelle:

Mir macht es schon jahrelang einen Riesenspaß, sich für sehr wichtig haltende Patienten der weltweiten Klimaverblödungspandemie nach dem CO2 zu fragen. Drei Studenten und ein Ökoprofessor waren meine Gesprächspartner. Auf meine Frage nach dem %-Gehalt der atmosphärischen Luft kam wie aus einem Munde von den Landwirten die Zahl von 80 Prozent. Herr Professor lächelte und sagte: "Soviel ist das nicht; das sind höchstens 18 %". Ich sagte: "Ihr drei habt in der Schule geschlafen und im Studium nur gesoffen." Von den 78,1% Stickstoff, 21% Sauerstoff und den 0,9% Spurengasen mit 0,038% CO2 und meiner Ansage, daß CO2 für das Leben auf der Erde genau so unverzichtbar ist wie die Sonne und alle in der Schöpfung vorhandenen Faktoren, waren sie sehr betroffen, und wir gingen friedlich auseinander.

Der Altkommunist Trittin hielt einen Vortrag über die 380 KV-Leitung und sprach dabei über nachwachsende Rohstoffe für alternative Energieerzeugung. Ich fragte ihn, warum er und seine Glaubensbrüder das CO2 verteufeln, das sie so nötig für hohe Pflanzenerträge brauchen. Er hielt den Vortrag unserer einzigen real existierenden Klimakatastrophe über das Treibhaus Erde. Danach wollte ich wissen, wieviel CO2 in der Luft ist. Er schaute ratlos zur Decke des Saales und fand die Antwort seiner Wissenschaftler mit 3 Prozent. Ich dankte. Und erläuterte meinen Nachbarn am Tisch, daß dies die 78,9-fache Menge der 0,038 Prozent sind.

Eintrag aus dem Ron Paul Blog: Klima-Wissenschaft im Wandel der Zeit, 18.2.2011:

 

Jahr 2000, Dr David Viner, Climate Research Unit (CRU):

[Independent]
“Innerhalb weniger Jahre wird Schneefall ein sehr seltenes und aufregendes” Ereignis sein. [...] Kinder werden einfach nicht mehr wissen was Schnee überhaupt ist.”

Jahr 2008, James E. Hansen, Goddard Institute for Space Studies:

[Times Online]
“Die letzten warmen Winter, die Großbritannien erfahren hatte, sind ein klares Zeichen für den Wandel des Klimas”

Jahr 2011, Al Gore, aufgrund des aktuellen Rekordwinters:

[Al Gore Blog]

“Es stellt sich heraus dass die wissenschaftliche Gemeinschaft diese Frage schon seit geraumer Zeit anspricht und sie sagen, dass gestiegene starke Schneefälle perfekt mit den Vorhersagen zu den Folgen der durch die Menschheit verursachten globalen Erwärmung zusammen passen.”

siehe auch:

Die älteste Wetterstation der Welt

Seit 1780 wird auf dem Hohenpeißenberg, einem Berg im Bayerischen Alpenvorland, die Temperatur gemessen. Man beachte daher (beim ersten Link) den Langfristchart auf S. 4.

Update 2017

Klar widerlegte Voraussagen der angeblichen "Klima-Experten"

Das Speedometer von Lord Monckton zeigt die wahre Veränderung der durchschnittlichen Temperatur bis April 2016 — und dazu die bisherigen Voraussagen des IPCC, die sich mittlerweile nachweislich als falsch herausgestellt haben:

Speedometer

Quelle: The Lord Monckton Foundation

Seitens der Mainstreammedien werden aber immer noch die falschen Werte weiterverbreitet. Die Monckton-Foundation hat deshalb Klage gegen die BBC eingereicht.

Lesetip hierzu:

Ein Physik-Nobelpreisträger

Ivar Giaever (Physik-Nobelpreistrager von 1973) analysiert den Klimawandel. Ausschnitte aus dem Nobelpreisträgertreffen in Lindau am 1.7.2015 mit deutschen Untertiteln.

Der Stand der Wissenschaft (2017)

Die Erderwärmung beträgt in den vergangenen 150 Jahren gerade einmal 0,8° C. CO2 ist als Ursache fragwürdig; die erhöhte Sonnenaktivität viel wahrscheinlicher.

Update 10.10.2017

CO2

Blog

Weiter →

Reschke ▶ reschke.de
Reschke Bücher ▶ buecher.reschke.de
Freunde der Freiheit ▶ reschke.de/fdf
Selbsterkenntnis-Schule ▶ selbsterkenntnis-schule.de
Selbsterkenntnis Wiki ▶ selbsterkenntnis-wiki.de
Praktische Selbsthilfe Wiki ▶ selbsthilfe-wiki.com
Minds ▶ minds.com/glreschke

Haftungsausschluß: Für Inhalte, insbesondere Einschätzungen und Empfehlungen, wird trotz sorgfältiger Auswahl keine Haftung übernommen. Es handelt sich ausdrücklich um keine Anlage- oder sonstigen Finanzierungsempfehlungen, sondern um unverbindliche Informationen im Sinne von Meinungsäußerungen. Die Nutzung aller Veröffentlichungen geschieht auf eigene Verantwortung. Für eine rechtlich verbindliche Beratung wenden Sie sich bitte an die dafür zuständigen Berufsgruppen.
Der Seitenbetreiber übernimmt auch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Desgleichen kann keinerlei Verantwortung für etwaige Folgeschäden übernommen werden, die direkt oder indirekt aus dem Gebrauch von hier vorgefundenen Aussagen oder Informationen entstehen. Dies gilt ebenso für Verlinkungen und für von Internetdiensten (Feeds) automatisch eingespeiste Links und Texte.

Startseite | GLR Bücher | HTML5
Copyright © 2019 Gerd-Lothar Reschke | Impressum | Datenschutz