Wertperspektive

Vom Falschgeldsystem zu echten Werten

Zettel gegen Einheitspropaganda?

Von GLR | 21.3.2019

Können in Briefkästen geworfene Zettel etwas gegen die Gehirnwäsche der Bevölkerung durch die gleichgeschaltete Einheitspropaganda ausrichten? Ganz so schlecht ist die Idee nicht:

Ich möchte hier nicht als einer der üblichen Bedenkenträger und Einwanderheber auftreten. Wer aktiv werden will, sollte das auch unbedingt durchführen. Das ist immer noch viel besser, als von vornherein zu resignieren.

Was an den Aussagen im Video richtig ist: Die Masse wird durch die Massenmedien (fälschlicherweise "Qualitätsmedien" genannt) weit mehr beeinflußt, als den meisten bewußt ist. Daß sich die meisten Deutschen durch die Einhelligkeit der großen, die gesamte Fernseh- und Presselandschaft dominierenden Organe beeindrucken läßt, wissen wir alle. Aber warum ist das so? Geht es nur darum, Menschen, die etwas unreflektiert glauben und als eigene feste Überzeugung übernehmen, anderes Material hinzuwerfen wie bei einer Schafherde, die statt des einen Heus oder Grases ein anderes zu fressen bekommt?

Ist diese generelle Dummheit und Verblödung, die zu einer Abschaffung eigener Urteilsfähigkeit und Unterscheidungsfähigkeit führt, nicht schon in sich bedenklich und die eigentliche Ursache des Problems? Denn eigentlich müßte jeder mit etwas Gefühl und Instinkt die Einseitigkeit der Propaganda sofort erkennen: das ständige, völlig unsachliche und monotone Hacken auf Trump oder Putin, auf EU-Kritiker, Zuwanderungs-Kritiker, Brexit-Befürworter und generell jeden, der nicht so denkt wie von diesen selbsternannten, selbstherrlich auftretenden Vormündern verlangt? Und weiter: der unterschwellig suggestive Tonfall und das Abstrafen und Ausgrenzen von nicht-linken Positionen, ganz zu schweigen von der Tolerierung von einseitig von links ausgehenden Gewalttaten?

Einmal ganz unbeteiligt und neutral von außen betrachtet: Warum sollen Menschen, die sich unmündig verhalten und selbst unmündig gemacht haben, durch einen Kampf gegen Einflüsse, die das verstärken, gerettet werden? Ist es nicht nur zu logisch, wenn sie früher oder später (eigentlich jetzt schon) die Konsequenzen ihrer Unmündigkeit und Unverantwortlichkeit am eigenen Leib zu spüren bekommen?

Durch Lesen von Epoch Times etc. oder durch Wählen der AfD wird das eigentliche Problem nicht gelöst, ja noch nicht einmal berührt. Denn es reicht viel tiefer in die gesamte Lebensweise der heutigen deutschen Mitmenschen. Es durchzieht alle Bereiche: den Umgang zwischen Männern und Frauen, Lebenssinn und Lebensperspektive, Fähigkeit zur eigenen kreativen und freudigen Gestaltung des Alltags, Verzicht auf belastende oder vergiftende Einflüsse. (Einfaches Beispiel: Warum sind immer noch ca. ein Drittel der Deutschen Raucher, obwohl jeder, auch der Dümmste, weiß, daß er damit sein Leben im Schnitt um 10 Jahre verkürzt und die Wahrscheinlichkeit auf einen elenden Tod durch Lungenkrebs beträchtlich erhöht?) Eine sterbende Gesellschaftskultur wird weder durch Kreuzchenmachen alle vier Jahre noch durch Klicken oder Tippen auf elektronischen Medien wiederbelebt. Der Selbsthaß dieser Menschen, und in der Summe der Selbsthaß eines ganzen Volkes, trägt seine eigene Dynamik in sich. Deshalb kann ich immer nur wiederholen: Wer das alles mit wachen Sinnen miterlebt, muß sich selbst retten, statt seine Rettung von der Rettung eines derart kaputten Umfelds abhängig zu machen.

Blog

Weiter →

Reschke ▶ reschke.de
Reschke Bücher ▶ buecher.reschke.de
Uhren-Wiki ▶ uhren-wiki.de
Watch Wiki ▶ watch-wiki.net
Zeitgefühl ▶ zeitgefuehl.de
Freunde der Freiheit ▶ reschke.de/fdf
GLR Architektur ▶ architektur.reschke.de
GLR Magazin ▶ magazin.reschke.de
GLR Laufen ▶ laufen.reschke.de
Zamdorf ▶ zamdorf.reschke.de
Selbsterkenntnis-Schule ▶ selbsterkenntnis-schule.de
Selbsterkenntnis Wiki ▶ selbsterkenntnis-wiki.de
Praktische Selbsthilfe Wiki ▶ selbsthilfe-wiki.com
BitTube ▶ bit.tube/GLR
BitChute ▶ bitchute.com/channel/glr/
YouTube ▶ youtube.com/wertperspektive
Dailymotion ▶ dailymotion.com/wertperspektive/
Minds ▶ minds.com/glreschke

Haftungsausschluß: Für Inhalte, insbesondere Einschätzungen und Empfehlungen, wird trotz sorgfältiger Auswahl keine Haftung übernommen. Es handelt sich ausdrücklich um keine Anlage- oder sonstigen Finanzierungsempfehlungen, sondern um unverbindliche Informationen im Sinne von Meinungsäußerungen. Die Nutzung aller Veröffentlichungen geschieht auf eigene Verantwortung. Für eine rechtlich verbindliche Beratung wenden Sie sich bitte an die dafür zuständigen Berufsgruppen.
Der Seitenbetreiber übernimmt auch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Desgleichen kann keinerlei Verantwortung für etwaige Folgeschäden übernommen werden, die direkt oder indirekt aus dem Gebrauch von hier vorgefundenen Aussagen oder Informationen entstehen. Dies gilt ebenso für Verlinkungen und für von Internetdiensten (Feeds) automatisch eingespeiste Links und Texte.

Startseite | GLR Bücher | HTML5
Copyright © 2019 Gerd-Lothar Reschke | Impressum | Datenschutz