Wertperspektive

Vom Falschgeldsystem zu echten Werten

In einer Sache gut werden

Von GLR | 28.3.2018 18:00

Mit anderen Worten: Exzellenz.

Anläßlich des in Soziale Medien schwächen dich verlinkten Videos habe ich bei dem Autor Cal Newport einmal näher recherchiert. Hierzu einige Links:

deep work bild

... if you want to connect and express yourself online, the best way to do so is to own your own website.
Buy a domain. Setup a web hosting account. Install WordPress or hand code a web site for this account. Let people follow you directly by checking your site, or subscribing to an RSS feed or email newsletter.

In other words, acquire your own damn digital land on which you can do whatever you want without anyone else trying to exploit you or influence your behavior. (...)

When you run your own site, reality is harsher. If people don’t truly care about what you have to say, or don’t truly care about you, they’re not going to stick around. You have to earn their attention. Which can be really, really hard.
But I don’t think that this is a bad thing.
For those who want recognition, this reality provides a useful forcing function for helping them through the deliberate work of cultivating thoughts worth sharing.

Beyond #DeleteFacebook: More Thoughts on Embracing the Social Internet Over Social Media, Study Hacks Blog

Das ist genau das, was ich schon seit jeher mache. Es tut aber gut, es nochmal von jemand anderem so ausformuliert zu finden. Im Prinzip geht es um eigene, unverwechselbare Wertschöpfung — und das ist das exakte Gegenteil zu der in der Massengesellschaft und beim Massencharakter vorhandenen Konsumhaltung. Man muß seine eigene "Domäne" (Schwerpunkt der eigenen Fähigkeiten und Interessen sowie persönliches Herzensanliegen) finden und immer konsequenter dabei werden. Auch Meisterschaft genannt.

Und wie er in dem Buch "Die Traumjoblüge" sagt: Energieaufwand/Arbeit und Herz gehen Hand in Hand. "Gerne tun" oder "Macht Spaß" allein reichen nicht, sondern es kommt das Prinzip der Bezahlung in Form eigener Einarbeitung und eigenen Engagements hinzu. Dann vertieft sich die Sache immer mehr und bereichert einen. Dann eröffnen sich neue Dimensionen.

Wer immer nur herumprobiert und herumtändelt, kommt nie in die Tiefe, sondern bleibt an der Oberfläche. Menschlich, fachlich, und auch hinsichtlich des Berufserfolgs und Einkommens. Der Begriff "Deep Work" trifft es sehr gut.

Blog

Weiter →

Reschke ▶ reschke.de
Reschke Bücher ▶ buecher.reschke.de
Freunde der Freiheit ▶ reschke.de/fdf
Selbsterkenntnis-Schule ▶ selbsterkenntnis-schule.de
Selbsterkenntnis Wiki ▶ selbsterkenntnis-wiki.de
Praktische Selbsthilfe Wiki ▶ selbsthilfe-wiki.com
Minds ▶ minds.com/glreschke

Haftungsausschluß: Für Inhalte, insbesondere Einschätzungen und Empfehlungen, wird trotz sorgfältiger Auswahl keine Haftung übernommen. Es handelt sich ausdrücklich um keine Anlage- oder sonstigen Finanzierungsempfehlungen, sondern um unverbindliche Informationen im Sinne von Meinungsäußerungen. Die Nutzung aller Veröffentlichungen geschieht auf eigene Verantwortung. Für eine rechtlich verbindliche Beratung wenden Sie sich bitte an die dafür zuständigen Berufsgruppen.
Der Seitenbetreiber übernimmt auch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Desgleichen kann keinerlei Verantwortung für etwaige Folgeschäden übernommen werden, die direkt oder indirekt aus dem Gebrauch von hier vorgefundenen Aussagen oder Informationen entstehen. Dies gilt ebenso für Verlinkungen und für von Internetdiensten (Feeds) automatisch eingespeiste Links und Texte.

Startseite | GLR Bücher | HTML5
Copyright © 2019 Gerd-Lothar Reschke | Impressum | Datenschutz