Wertperspektive

Vom Falschgeldsystem zu echten Werten

Die Selbstverständlichkeit des Unechten

Von GLR | 5.3.2018 9:00

Ein Austausch unter Ideologie 058 - Der «Online Hass-Index» als neue Posse aus den USA und der ADL von Samuel Christen veranlaßte mich zu dieser Anmerkung:

Die Dame wirkt wie aus Plastik. Eine Puppe, automatenhaft maschinell. Seelenlos. Ein Automat im Schaufenster wirkt auch so, als wäre es alles selbstverständlich, was er macht. Das ist, was mir hauptsächlich an dem Video auffällt. Ich kann gar nicht beschreiben, wie abstoßend und entsetzlich ich das finde. Und das ist hier das "politische Problem".

Das wahre Problem ist, daß anscheinend die meisten gar nicht merken, wo der Unterschied ist zwischen echt und unecht, mit Herz oder ohne Herz, glaubwürdig oder nicht glaubwürdig. Nur in einer Zeit, wo die meisten Menschen selbst bereits in sich falsch und unecht sind, gibt es solche sich im Außen (genannt "Politik", "Gesellschaft" usw.) manifestierende Erscheinungen.

Da braucht sich aber dann keiner mehr zu wundern. Und retten kann man da auch niemanden mehr. Man sollte zuerst sehen, wie man sich selbst rettet.

Wer das anhand des Videos nochmal nachschauen will, findet dieses hier:

Wer Falschheit nicht direkt spüren kann, und zwar physisch spüren, nicht nur psychisch und erst recht nicht nur intellektuell, der hat nicht nur schon verloren, der ist schon verloren. Da kann man sich die ganzen politischen Meinungsäußerungen und Kommentare sparen. (Und das ist das Problem der Deutschen: solange sie im Verstand bleiben, wird das nichts mit der Rückkehr zu einer freien Gesellschaft und zu einer hoffnungsvollen Zukunft; solange bleiben sie einfach in ihrem Dreckloch sitzen, und dieses Dreckloch, das wir hier haben, wird dann immer noch schmutziger und hoffnungsloser.)

Ebendas war auch schon das Problem mit dem Faschismus. Wenn man selbst falsch ist, bekommt man auch die Falschen ganz oben.

Blog

Weiter →

Reschke ▶ reschke.de
Reschke Bücher ▶ buecher.reschke.de
Freunde der Freiheit ▶ reschke.de/fdf
Selbsterkenntnis-Schule ▶ selbsterkenntnis-schule.de
Selbsterkenntnis Wiki ▶ selbsterkenntnis-wiki.de
Praktische Selbsthilfe Wiki ▶ selbsthilfe-wiki.com
Minds ▶ minds.com/glreschke

Haftungsausschluß: Für Inhalte, insbesondere Einschätzungen und Empfehlungen, wird trotz sorgfältiger Auswahl keine Haftung übernommen. Es handelt sich ausdrücklich um keine Anlage- oder sonstigen Finanzierungsempfehlungen, sondern um unverbindliche Informationen im Sinne von Meinungsäußerungen. Die Nutzung aller Veröffentlichungen geschieht auf eigene Verantwortung. Für eine rechtlich verbindliche Beratung wenden Sie sich bitte an die dafür zuständigen Berufsgruppen.
Der Seitenbetreiber übernimmt auch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Desgleichen kann keinerlei Verantwortung für etwaige Folgeschäden übernommen werden, die direkt oder indirekt aus dem Gebrauch von hier vorgefundenen Aussagen oder Informationen entstehen. Dies gilt ebenso für Verlinkungen und für von Internetdiensten (Feeds) automatisch eingespeiste Links und Texte.

Startseite | GLR Bücher | HTML5
Copyright © 2019 Gerd-Lothar Reschke | Impressum | Datenschutz