Wertperspektive

Vom Falschgeldsystem zu echten Werten

Hinter den Kulissen der Macht

Bild GLRVon GLR | 19.10.2017 20:00

Wer sind die Planer im Hintergrund?

Wichtiges und aufschlußreiches Interview, das Lauren Southern mit G. Edward Griffin, dem Autor des bereits legendären Status genießenden Aufklärungs-Klassikers "Die Kreatur von Jekyll Island" geführt hat. Es werden zahlreiche Kernaspekte des Systems und der Systemkritik angesprochen, und der Zuschauer kann sich hier sehr gut prüfen, welche Einblicke er selbst bereits gewonnen hat und wie er selbst die entstehenden Fragen beantworten würde.

Griffin benennt auch hier wieder, wie in jedem seiner Vorträge zum Thema, die einflußreichen Kreise hinter den Kulissen des Falschgeldsystems, also die eigentlichen Verantwortlichen für die zunehmende Misere in den angloamerikanisch dominierten Staaten des Planeten. Er hat recht damit, daß nur 1% oder weniger der Eingeweihten die Grundzüge der globalistischen Strategie festlegen. Zum CFR (Council on Foreign Relations) kann man sicher auch die Bilderberger und einige weitere Think tanks sowie die massiv finanzierten Soros-Stiftungen hinzuaddieren.

Das Projekt "Red Pill University"

Naheliegender Lösungsversuch zu den Desinformations- und Propaganda-Manövern der obengenannten Kreise: Aufklärung, Bereitstellung möglichst vieler und fundierter alternativer Informationen. Das ist auf jeden Fall ein positiver Lösungsansatz, der dem gerade in Deutschland leider nicht nur weitverbreiteten, sondern so gut wie ausschließlich dominierenden dauernden Jammern und Sich-Empören klar überlegen ist.

Auf der anderen Seite vergißt Griffin, wie viele der redlich bemühten Aufklärer, daß eine auf kurzfristige Gratifikationen konditionierte Massenbevölkerung (pure Ablenkung durch Unterhaltung und Sensationsmeldungen) auch durch noch so gute Fortbildungsangebote gar nicht mehr zu erreichen ist. Die mentalen Fähigkeiten und die Bereitschaft zu eigenständigen Schlußfolgerungen ist beim Durchschnittsmenschen bereits derart abgestumpft (worden), daß er kaum noch in der Lage ist, vom Trommeln der Dauerberieselung Abschied zu nehmen und sich in Ruhe eigene Gedanken zu machen.

Die ernüchternde Lage der Systemkritik in Deutschland

Auf dem Blog von Hagen Grell findet sich folgendes aufschlußreiches Video:

Hagen kommt etwas spät, was mich wundert. Denn schon seit etlichen Monaten ist längst klar, daß YouTube (und Google) kritische Stimmen ausgrenzt und abweichendes Gedankengut konsequent benachteiligt oder sogar löscht. In den USA ist dieser Trend schon mindestens ein halbes Jahr früher bekannt geworden, und die dortigen YouTuber sind längst dabei, sich andere Wege zu erschließen, um weiter an ihr Publikum zu gelangen.

Aufschlußreich ist aber mal wieder der Kommentarbereich unter dem Video. Mich befällt bei so etwas das blanke Entsetzen. Man merkt nämlich, welche Art von Publikum ein selbsternannter Aufklärer, der zum kritischen, selbständigen Denken und Fühlen ermuntert, hier im Endeffekt auf sich gezogen hat. Da ist er zwar zu hohen Aufruf- und Klickzahlen gelangt, aber um den Preis, sich für Leute attraktiv machen zu wollen, die nicht einmal imstande sind, die einfachsten Informationen zu verarbeiten. Mir ist das schon vor Jahren klargeworden, und ich wußte sofort, daß es keinen Zweck hat, diese Art Zuschauer anzusprechen oder sich gar mit ihnen schriftlich auseinanderzusetzen.

Das Grundproblem ist nun wieder dasselbe: Wie bringt man eine auch nur minimale Masse von Menschen in Bewegung, die bereit sind, Vorläufer einer kritischen Opposition zu unterstützen, statt nur darauf erpicht zu sein, sich oberflächlich unterhalten zu lassen?

Blog

Weiter →

Reschke ▶ reschke.de
Reschke Bücher ▶ buecher.reschke.de
Freunde der Freiheit ▶ reschke.de/fdf
Selbsterkenntnis-Schule ▶ selbsterkenntnis-schule.de
Selbsterkenntnis Wiki ▶ selbsterkenntnis-wiki.de
Praktische Selbsthilfe Wiki ▶ selbsthilfe-wiki.com

Haftungsausschluß: Für Inhalte, insbesondere Einschätzungen und Empfehlungen, wird trotz sorgfältiger Auswahl keine Haftung übernommen. Es handelt sich ausdrücklich um keine Anlage- oder sonstigen Finanzierungsempfehlungen, sondern um unverbindliche Informationen im Sinne von Meinungsäußerungen. Die Nutzung aller Veröffentlichungen geschieht auf eigene Verantwortung. Für eine rechtlich verbindliche Beratung wenden Sie sich bitte an die dafür zuständigen Berufsgruppen.
Der Seitenbetreiber übernimmt auch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Desgleichen kann keinerlei Verantwortung für etwaige Folgeschäden übernommen werden, die direkt oder indirekt aus dem Gebrauch von hier vorgefundenen Aussagen oder Informationen entstehen. Dies gilt ebenso für Verlinkungen und für von Internetdiensten (Feeds) automatisch eingespeiste Links und Texte.

Startseite | GLR Bücher | HTML5
Copyright © 2019 Gerd-Lothar Reschke | Impressum | Datenschutz