Wertperspektive

Vom Falschgeldsystem zu echten Werten

Tagebuch

Bild GLRVon GLR | 17.9.2017 13:00

Der Kampf des Ich gegen die Welt: die Verstrickung in den eigenen Traum, Lebenstraum, Film. Dieser hat mit der Selbstidentifikation als Ich begonnen (irgendwann im Verlaufe der Kleinkindzeit) und endet spätestens mit dem Tod. Der Kampf bzw. Konflikt beinhaltet Hoffnungen und Wünsche auf der einen Seite und Befürchtungen sowie Enttäuschungen auf der anderen Seite — allesamt mentale Projektionen bzw. Verstandesausgeburten, die dem Körper aufgebürdet werden.

Die einzige Abhilfe besteht darin, den Zusammenhang zwischen Ich und Welt als das zu erkennen, was er ist: eine sich gegenseitig bedingende, gemeinsam auftretende Erscheinung. Damit wird dem Auftreten von Erwartungen (positiven wie negativen) die Grundlage entzogen. Was aber nicht sofort endet, ist der Gewohnheitsmechanismus. Dieser erschafft, im Einklang mit dem in der Welt manifesten gesellschaftlichen Denken (als dualistischem Weltbild), die Trennung von neuem.

Blog

Weiter →

Reschke ▶ reschke.de
Reschke Bücher ▶ buecher.reschke.de
Freunde der Freiheit ▶ reschke.de/fdf
Selbsterkenntnis-Schule ▶ selbsterkenntnis-schule.de
Selbsterkenntnis Wiki ▶ selbsterkenntnis-wiki.de
Praktische Selbsthilfe Wiki ▶ selbsthilfe-wiki.com

Haftungsausschluß: Für Inhalte, insbesondere Einschätzungen und Empfehlungen, wird trotz sorgfältiger Auswahl keine Haftung übernommen. Es handelt sich ausdrücklich um keine Anlage- oder sonstigen Finanzierungsempfehlungen, sondern um unverbindliche Informationen im Sinne von Meinungsäußerungen. Die Nutzung aller Veröffentlichungen geschieht auf eigene Verantwortung. Für eine rechtlich verbindliche Beratung wenden Sie sich bitte an die dafür zuständigen Berufsgruppen.
Der Seitenbetreiber übernimmt auch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Desgleichen kann keinerlei Verantwortung für etwaige Folgeschäden übernommen werden, die direkt oder indirekt aus dem Gebrauch von hier vorgefundenen Aussagen oder Informationen entstehen. Dies gilt ebenso für Verlinkungen und für von Internetdiensten (Feeds) automatisch eingespeiste Links und Texte.

Startseite | GLR Bücher | HTML5
Copyright © 2019 Gerd-Lothar Reschke | Impressum | Datenschutz