Wertperspektive

Vom Falschgeldsystem zu echten Werten

Washington Post - früher mal ernstzunehmen

Tucker Carlson nimmt Washington Post Reporter auseinander:

Tucker to Washington Post media reporter: 'I see you as a political hack'

Dasselbe, was für ehemals seriöse Presseerzeugnisse wie die Washington Post oder die New York Times gilt — nämlich daß sie regelrechte Lügenkampagnen gegen nicht-linke, nicht den Diktaten der political correctness entsprechende Politik und Politiker fahren —, gilt auch für ehemals als "seriös" eingestufte deutsche Medien. Nur haben wir in Deutschland leider noch keine oppositionellen Stimmen wie Tucker Carlson, der nach der Trump-Wahl von FoxNews an eine einflußreiche Kommentatorenposition gebracht wurde.

Blog

Weiter →

Reschke ▶ reschke.de
Reschke Bücher ▶ buecher.reschke.de
Freunde der Freiheit ▶ reschke.de/fdf
Selbsterkenntnis-Schule ▶ selbsterkenntnis-schule.de
Selbsterkenntnis Wiki ▶ selbsterkenntnis-wiki.de
Praktische Selbsthilfe Wiki ▶ selbsthilfe-wiki.com
Minds ▶ minds.com/glreschke

Haftungsausschluß: Für Inhalte, insbesondere Einschätzungen und Empfehlungen, wird trotz sorgfältiger Auswahl keine Haftung übernommen. Es handelt sich ausdrücklich um keine Anlage- oder sonstigen Finanzierungsempfehlungen, sondern um unverbindliche Informationen im Sinne von Meinungsäußerungen. Die Nutzung aller Veröffentlichungen geschieht auf eigene Verantwortung. Für eine rechtlich verbindliche Beratung wenden Sie sich bitte an die dafür zuständigen Berufsgruppen.
Der Seitenbetreiber übernimmt auch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Desgleichen kann keinerlei Verantwortung für etwaige Folgeschäden übernommen werden, die direkt oder indirekt aus dem Gebrauch von hier vorgefundenen Aussagen oder Informationen entstehen. Dies gilt ebenso für Verlinkungen und für von Internetdiensten (Feeds) automatisch eingespeiste Links und Texte.

Startseite | GLR Bücher | HTML5
Copyright © 2019 Gerd-Lothar Reschke | Impressum | Datenschutz