Wertperspektive

Vom Falschgeldsystem zu echten Werten

Freie Berichterstattung, oder doch Zensur?

Quelle: HGCN

22. Dezember 2016
Ob der jüngste Anschlag in Berlin, oder das Attentat in München. Warum wirken die Meldungen alle nicht authentisch?
Weil eine freie Berichterstattung unterdrückt wird. Bevor Polizeisprecher oder der Mainstream brisante Neuigkeiten der Öffentlichkeit dargelegt werden können, werden sie vorher von einer übergeordneten Stelle zensiert freigegeben. Das geht natürlich nicht spontan, sondern dauert.
Auf der anderen Seite müssen die Medien eine Erklärung abgeben, da sonst die "Gerüchte" über die alternativen Medien bzw. Social Media verbreitet werden.
Bis der offiziell freigegebene Nachrichtentext verkündet werden darf, geschieht der "Eiertanz". Diffuse, widersprüchliche Statements, die keinen Sinn machen.
Und dann, nach einer gewissen Zeit, verbreiten alle Medien gleichlautend, synchronisierte Nachrichten.
Es dürfte uns allen klar sein, dass wir bei bestimmten Themen keine freie Berichterstattung mehr haben. Die Meldungen sind gefiltert und zensiert.
Das ist in allen totalitären Systemen so üblich. Was uns serviert wird, ist absolut unglaubwürdig, und wirkt daher nicht authentisch.
Beispiel: Wenn der Attentäter seine Ausweispapiere im Führerhaus "verloren" hat, wie lange glauben Sie dauert es, bis die Spurensicherung diese finden wird?
Das dürfte, neben dem ermordeten polnischen Fahrer, so ziemlich das erste gewesen sein, was den Ermittlern in die Hände fiel.
Warum dauert es dann eine halbe Ewigkeit, bis die Presse darüber berichten darf? Alles klar? Wir wissen, warum!

20. Dezember 2016
Berlin: Attentat? Das kann doch nicht sein!

Die Berichterstattung über einen "mutmaßlichen", islamistischen Terroranschlag gestern abend war wieder einmal ein peinlicher Eiertanz, der Deutschland in der Welt lächerlich macht. Es war bereits nach kurzer Zeit klar, dass es sich höchstwahrscheinlich um einen islamistischen Terroranschlag in Stil von Nizza handelte, dennoch wurde das zunächst so nicht beim Namen genannt, sondern ("politisch korrekt") "neutral" berichtet, dass ein Lastzug in eine Menschenmenge gerast sei, und es Tote und Verletzte gäbe. Es könnte ein Unfall gewesen sein, aber man schloss ein Attentat nicht aus.
Tja, es hätte auch schlichtweg nur eine Illusion sein können, und alle warten auf David Copperfield, der den Lastzug ganz schnell wieder von der Bühne verschwinden lässt. Was uns da wieder einmal serviert wurde, war ein peinliches Affentheater vom Feinsten.
Lügenpresse, anders kann man es als Bürger mit gesundem Menschenverstand nicht empfinden.
Gott sei Dank gibt es ausländische Medien, die wesentlich schneller mit den Fakten herausrückten. In Österreich und der Schweiz haben die Online-Medien wesentlich schneller "informiert". Fast schon wie beim alten Adolf, da mussten die Bürger auch Auslandssender hören, um informiert zu sein.
Hier sehen wir wieder einmal deutlich, wohin sich die BRD bewegt.

Blog

Weiter →

Reschke ▶ reschke.de
Reschke Bücher ▶ buecher.reschke.de
Freunde der Freiheit ▶ reschke.de/fdf
Selbsterkenntnis-Schule ▶ selbsterkenntnis-schule.de
Selbsterkenntnis Wiki ▶ selbsterkenntnis-wiki.de
Praktische Selbsthilfe Wiki ▶ selbsthilfe-wiki.com
Minds ▶ minds.com/glreschke

Haftungsausschluß: Für Inhalte, insbesondere Einschätzungen und Empfehlungen, wird trotz sorgfältiger Auswahl keine Haftung übernommen. Es handelt sich ausdrücklich um keine Anlage- oder sonstigen Finanzierungsempfehlungen, sondern um unverbindliche Informationen im Sinne von Meinungsäußerungen. Die Nutzung aller Veröffentlichungen geschieht auf eigene Verantwortung. Für eine rechtlich verbindliche Beratung wenden Sie sich bitte an die dafür zuständigen Berufsgruppen.
Der Seitenbetreiber übernimmt auch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Desgleichen kann keinerlei Verantwortung für etwaige Folgeschäden übernommen werden, die direkt oder indirekt aus dem Gebrauch von hier vorgefundenen Aussagen oder Informationen entstehen. Dies gilt ebenso für Verlinkungen und für von Internetdiensten (Feeds) automatisch eingespeiste Links und Texte.

Startseite | GLR Bücher | HTML5
Copyright © 2019 Gerd-Lothar Reschke | Impressum | Datenschutz