Wertperspektive

Vom Falschgeldsystem zu echten Werten

Mike Maloney: Hier kommt die nächste große Depression

Schulden in Relation zum GDP [BIP, Bruttoinlandprodukt], 1916-2014


Mike Maloney am 20.1.2014:
"Die einzigen Schulden, die ansteigen, sind die Regierungsschulden. Dies ist eine sehr gefährliche Situation. Je größer die Regierungsausgaben steigen in Relation zum GDP [dt.: BIP, Bruttoinlandprodukt], umso mehr bremsende Arbeitsverhältnisse existieren in der Wirtschaft, die keine Güter und Dienstleistungen produzieren, die Sie und ich kaufen. Dadurch wird die Wirtschaftskraft grundlegend ausgebremst, und das bewirkt weniger Wohlstand, nicht mehr."

In Deutschland haben wir diesen Trend noch stärker. Ich nenne das Sozialismus, und daß im Sozialismus nicht die Wirtschaftskraft steigt, müßte inzwischen jeder aus der Geschichte gelernt haben. Staatsfinanzierte Arbeitsplätze und Leistungen müssen von irgendwoher unterstützt werden. Solange aber das schuldenbasierte Geldsystem Werte zu den Geldproduzenten hin umverteilt, also zu den Hintermännern des betrügerischen Bankensystems, werden einfach nur die eigentlichen Leistungsträger, die für produktive Arbeitsverhältnisse in der Wirtschaft sorgen, zusätzlich belastet und nach und nach reduziert.

Diese Zusammenhänge sind recht einfach zu verstehen, wenn man erst einmal das Grundprinzip verstanden hat. Man braucht sich nur zu fragen: Woher kommt Wohlstand? Sicher nicht aus Umverteilung und Steuererhöhungen, sondern aus Steigerung der Produktivität, ohne daß den Produzierenden (und dazu gehören Unternehmer wie Arbeiter und Angestellte) die Früchte ihrer Leistungen gestohlen werden. Zuallerletzt wird Wohlstand aus Verschuldung geschaffen. Unser momentanes System ist maximal verschuldet und maximal unproduktiv. Es wird in dem Moment kollabieren, wo klar wird, daß die Verschuldung nicht unbegrenzt fortgesetzt werden kann. Dann ist wieder einmal der kleine Mann der Dumme, so wie es auch früher immer schon war. Und weder kommunistische noch faschistische Rattenfänger werden ihn dann noch erretten, sondern ihn endgültig ins Verderben führen.

Gerd-Lothar Reschke, 4.2.2014

Blog

Weiter →

Reschke ▶ reschke.de
Reschke Bücher ▶ buecher.reschke.de
Freunde der Freiheit ▶ reschke.de/fdf
Selbsterkenntnis-Schule ▶ selbsterkenntnis-schule.de
Selbsterkenntnis Wiki ▶ selbsterkenntnis-wiki.de
Praktische Selbsthilfe Wiki ▶ selbsthilfe-wiki.com
Minds ▶ minds.com/glreschke

Haftungsausschluß: Für Inhalte, insbesondere Einschätzungen und Empfehlungen, wird trotz sorgfältiger Auswahl keine Haftung übernommen. Es handelt sich ausdrücklich um keine Anlage- oder sonstigen Finanzierungsempfehlungen, sondern um unverbindliche Informationen im Sinne von Meinungsäußerungen. Die Nutzung aller Veröffentlichungen geschieht auf eigene Verantwortung. Für eine rechtlich verbindliche Beratung wenden Sie sich bitte an die dafür zuständigen Berufsgruppen.
Der Seitenbetreiber übernimmt auch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Desgleichen kann keinerlei Verantwortung für etwaige Folgeschäden übernommen werden, die direkt oder indirekt aus dem Gebrauch von hier vorgefundenen Aussagen oder Informationen entstehen. Dies gilt ebenso für Verlinkungen und für von Internetdiensten (Feeds) automatisch eingespeiste Links und Texte.

Startseite | GLR Bücher | HTML5
Copyright © 2019 Gerd-Lothar Reschke | Impressum | Datenschutz