Wertperspektive

Vom Falschgeldsystem zu echten Werten

Zum Stand der Aufklärung in Deutschland (Ende 2013)

Aus ruhiger Distanz betrachtet zeigt sich: Seit der Lehman-Pleite hat sich an der grundsätzlichen Lage fast nichts geändert. Nach meinem Verständnisstand wird dieses System kollabieren, aber auch das weiß ich schon seit Jahren und habe in diesen Jahren mehrere hundert Videos dazu gemacht. Das muß man aber nicht jeden Tag von neuem berichten.Wichtig ist, sich von der propagandistischen Berieselung und Vernebelung des Lügenkartells aus Falschgeldproduzenten und von ihnen abhängigen Politikern und Massenmedien radikal freizumachen.

Was man dazu wissen und erkennen muß, ist bereits hinreichend erklärt worden. Manchmal beschleicht mich das Gefühl: Wer es bis jetzt noch nicht kapiert hat, der wird es auch nicht mehr kapieren — vor allem weil er es einfach nicht sehen will. Die meisten haben sich in ihrer Grundtendenz für den Mainstream entschieden und werden dort alles glauben, was man ihnen weismacht. Denn es verhält sich mitnichten so, daß bei zunehmender Größe der Lüge auch die Skepsis der Masse oder gar ein innerer Drang nach Freiheit und geistiger Selbständigkeit erweckt werden würde. Ganz im Gegenteil: Je umfassender und dreister die Verdrehungen und Umdeutungen, desto größer die Bereitschaft der Mitläufer, sie zu glauben. Wie die Geschichte immer wieder gezeigt hat, sind die Menschen in der Endphase von sterbenden Regimes und Zivilisationen bis zum Schluß willens, sich mit der herrschenden Sicht voll zu identifizieren und opfern sogar lieber ihr Leben, als aus dem Massenwahn in die — dann aus offizieller Sicht nur umso verhaßtere — Außenseiterposition des Ketzers und Zweiflers überzuwechseln. Leider ist das so, kann man dazu nur sagen, aber dergleichen als Tatsache anzuerkennen gehört mit zu den Dingen, die man im Leben lernen muß!

Wer meint, das würde resignativ klingen, irrt sich. Ich werde auch weiter berichten, also weiter schreiben und weitere Videos aufnehmen und veröffentlichen. Aber nur dann, wenn es auch wirklich etwas Neues zu kommentieren oder zu erhellen gibt. Wenn ich mir in diesen Tagen z.B. das abstoßende Theater um die "Große Koalition" so anschaue, so kann ich es nur als großen Fehler, ja sogar als ausgemachte Dummheit bezeichnen, dieser beschämenden, unser ganzes Land beleidigenden Neuauflage der Einheits- und Einheitsgesinnungs-Partei auch nur Sekunden der eigenen Aufmerksamkeit zu widmen. Wie ich schon in mehreren Videos sagte, würde man sich doch auch nicht jeden Tag für den neben der Straße liegenden Müll und Unrat interessieren und sich dadurch der eigenen inneren Unabhängigkeit, Kritikfähigkeit und Reife vergewissern, oder?

Eben diesen Fehler begehen die Stimmen, die sich in Blogs und bei Youtube im täglichen Dauerengagement vermeintlich mit Aufklärung beschäftigen. Das andauernde Wiederholen von Ablehnung, Zorn und Frust angesichts unserer armseligen Politrepräsentanten in Berlin und in den Landesregierungen nützt nicht nur nichts, sondern schadet. Sowohl den Urhebern als auch ihren Lesern oder Zuschauern. Für mich ist das auch ein Aspekt der "deutschen Krankheit". Alles muß erforscht und untersucht werden, aber man merkt nicht, wie unfrei und gefangen man dabei bereits geworden ist und daß man dem eigenen Bedürfnis nach mehr Freiheit, Selbstbestimmung und Lebensfreude überhaupt nicht näher kommt. Genau davon lebt meiner Beobachtung nach jedes Einheitsregime. Selbst die Ablehnung einer Mehrheit des Volkes macht ihm nichts aus, solange sich das Volk nur mit den täglichen Verlautbarungen der Polit-Dilettanten beschäftigt und darüber nachdenkt.

Wen das interessiert, den fordere ich hiermit in aller Dringlichkeit auf, darüber nachzudenken, was für ihn Aufklärung eigentlich bedeutet. Für mich bedeutet Aufklärung das Realisieren meiner jetzt schon vorhandenen Möglichkeiten und nicht das Hinterherlaufen hinter anderen, und schon gar nicht das Projizierungen von Hoffnungen und Erwartungen auf irgendwelche Kollektive und Gruppen, selbst wenn diese noch so wohlmeinend sind.

Gerd-Lothar Reschke, 16.12.2013

Blog

logo

Weiter →

Reschke ▶ reschke.de
Reschke Bücher ▶ buecher.reschke.de
Freunde der Freiheit ▶ reschke.de/fdf
Selbsterkenntnis-Schule ▶ selbsterkenntnis-schule.de
Selbsterkenntnis Wiki ▶ selbsterkenntnis-wiki.de
Praktische Selbsthilfe Wiki ▶ selbsthilfe-wiki.com

Haftungsausschluß: Für Inhalte, insbesondere Einschätzungen und Empfehlungen, wird trotz sorgfältiger Auswahl keine Haftung übernommen. Es handelt sich ausdrücklich um keine Anlage- oder sonstigen Finanzierungsempfehlungen, sondern um unverbindliche Informationen im Sinne von Meinungsäußerungen. Die Nutzung aller Veröffentlichungen geschieht auf eigene Verantwortung. Für eine rechtlich verbindliche Beratung wenden Sie sich bitte an die dafür zuständigen Berufsgruppen.
Der Seitenbetreiber übernimmt auch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Desgleichen kann keinerlei Verantwortung für etwaige Folgeschäden übernommen werden, die direkt oder indirekt aus dem Gebrauch von hier vorgefundenen Aussagen oder Informationen entstehen. Dies gilt ebenso für Verlinkungen und für von Internetdiensten (Feeds) automatisch eingespeiste Links und Texte.

Startseite | GLR Bücher | HTML5
Copyright © 2019 Gerd-Lothar Reschke | Impressum | Datenschutz