Wertperspektive

Vom Falschgeldsystem zu echten Werten

Die Erhöhung des steuerfinanzierten Staatsanteils

James Turk zeigte bereits Mitte 2011 in seinem Artikel Something More Important than the Debt Limit, was tatsächlich hinter der angeblichen Erhöhung der Wirtschaftsleistung steht. (Der Einfachheit halber beziehen wir uns hier auf die USA; in Europa ist aber dieselbe Entwicklung zu verzeichnen.)

Die Erhöhung der Staatsausgaben trägt mehr und mehr zum Anwachsen des Bruttoinlandprodukts (BIP, engl. GDP) bei. Dabei handelt es sich de facto nicht um eine Stärkung, sondern um eine Schwächung der Wirtschaftsleistung, da das im öffentlichen Bereich ausgegebene Geld durch Steuern der Bürger finanziert wird, also durch Absaugen von Mitteln, statt, wie in der privaten Wirtschaft, durch Schaffung neuer Leistungen.

Privater und Öffentlicher Anteil an der Wirtschaftsleistung (Quelle: fgmr.com)

Derartige Staatsausgaben laufen auf eine Planwirtschaft hinaus, da Behörden wie Ämter, Stadtverwaltungen oder Ministerien und dort wiederum Politiker und Bürokraten, also Verwaltungsangestellte, die Investitionen steuern. Dieses Modell entspricht dem aus dem früheren Ostblock bekannten sozialistischen Wirtschaftsansatz. Bekanntlich ist dieser an seiner Ineffektivität gescheitert.

Hinzu kommt noch, daß öffentliche Einrichtungen nicht Geld ausgeben, das bereits vorhanden ist, sondern Schulden auf Kosten der arbeitenden Bürger, d.h. der immer geringer werdenden Leistungsträger der Gesellschaft eingehen. Diese höchst bedenkliche Entwicklung wird von Turk als noch gefährlicher bezeichnet als die bloße, in den Medien eher diskutierte reine Staatsverschuldung.

Gerd-Lothar Reschke
1.2.2013

Blog

Weiter →

Reschke ▶ reschke.de
Reschke Bücher ▶ buecher.reschke.de
Freunde der Freiheit ▶ reschke.de/fdf
Selbsterkenntnis-Schule ▶ selbsterkenntnis-schule.de
Selbsterkenntnis Wiki ▶ selbsterkenntnis-wiki.de
Praktische Selbsthilfe Wiki ▶ selbsthilfe-wiki.com
Minds ▶ minds.com/glreschke

Haftungsausschluß: Für Inhalte, insbesondere Einschätzungen und Empfehlungen, wird trotz sorgfältiger Auswahl keine Haftung übernommen. Es handelt sich ausdrücklich um keine Anlage- oder sonstigen Finanzierungsempfehlungen, sondern um unverbindliche Informationen im Sinne von Meinungsäußerungen. Die Nutzung aller Veröffentlichungen geschieht auf eigene Verantwortung. Für eine rechtlich verbindliche Beratung wenden Sie sich bitte an die dafür zuständigen Berufsgruppen.
Der Seitenbetreiber übernimmt auch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Desgleichen kann keinerlei Verantwortung für etwaige Folgeschäden übernommen werden, die direkt oder indirekt aus dem Gebrauch von hier vorgefundenen Aussagen oder Informationen entstehen. Dies gilt ebenso für Verlinkungen und für von Internetdiensten (Feeds) automatisch eingespeiste Links und Texte.

Startseite | GLR Bücher | HTML5
Copyright © 2019 Gerd-Lothar Reschke | Impressum | Datenschutz